Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Meersburg (H3VU)

Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Meersburg (H3VU)

Schwerer Verkehrsunfall – Frontalzusammenstoß

Zwei Verletzte, einer davon schwer, und Sachschaden von über 70.000 Euro forderte am heutigen frühen Morgen gegen 06.00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 31 zwischen Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen. Eine 36-jährige VW-Fahrerin war von Meersburg kommend aus bislang ungeklärter Ursache zu weit nach links auf die Gegenfahrspur geraten und frontal gegen den Lkw eines entgegenkommenden 57-jährigen Mannes geprallt. Durch die Kollision wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Meersburg aus dem Pkw geborgen werden. Der 12-Tonner-Lkw, welcher mit Aluminium Profilschienen beladen war, kippte infolge des Zusammenpralls auf die Seite. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde die Windschutzscheibe eines Mercedes-Fahrers beschädigt, der hinter dem Pkw der Frau gefahren war. Die Autofahrerin, die sich schwere Verletzungen zuzog, wurde wie der leichtverletzte Lkw-Fahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Neben dem Notarzt und dem Rettungsdienst waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Meersburg und der umliegenden Gemeinden im Einsatz. Die beiden Fahrzeuge, an denen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand, mussten von Abschleppdiensten geborgen und abtransportiert werden. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme wurde die Bundestraße mehrere Stunden voll gesperrt

Quelle Polizeibericht

Einsatzart: Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Meersburg (H3VU)
Kurzbericht: Bericht Feuerwehr Meersburg
Einsatzort: B31 bei Meersburg
Alarmierung: am 19.02.2019 um 06:08Uhr
Fahrzeuge
am Einsatzort:
MTW mit Führungsausstattung
HLF 20-16
KdoW
alarmierte
Einheiten:
siehe Bericht
Einsatzkräfte: 18 (Feuerwehr Uhldingen)

(lbe)