Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Hagnau (H3VU)

Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Hagnau (H3VU)

Tödlicher Verkehrsunfall

Tödliche Verletzungen erlitt eine 48-jährige Autofahrerin am heutigen Mittwochmorgen gegen 06.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 31 zwischen Hagnau und Immenstaad. Nach bisherigen Erkenntnissen geriet ein 48 -jähriger Lenker eines 40-Tonnen-Lkw, der in Richtung Meersburg unterwegs war, aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den Pkw der entgegenkommende Frau, kam schließlich nach links von der Straße ab und blieb auf dem Gemeindeverbindungsweg unterhalb der Bundesstraße stehen. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreit werden, verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Der schwerverletzte Lkw-Lenker wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Neben dem Notarzt und dem Rettungshubschrauber waren auch die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden im Einsatz sowie die Straßenmeisterei. Die beiden Fahrzeuge, an denen eine Schadenshöhe von insgesamt rund 140.000 Euro entstand, mussten von Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis gegen 11.00 Uhr voll gesperrt werden.

Quelle Polizeibericht

Einsatzart: Überlandhilfe zu Verkehrsunfall nach Hagnau (H3VU)
Kurzbericht:
Einsatzort: B31 zwischen Hagnau und Immenstaad
Alarmierung: am 20.02.2019 um 06:38Uhr
Fahrzeuge
am Einsatzort:
MTW mit Führungsausstattung
alarmierte
Einheiten:
siehe Bericht
Einsatzkräfte: 3 (Feuerwehr Uhldingen)

(lbe)