Neues aus der Kinderfeuerwehr. –Experimente–

Neues aus der Kinderfeuerwehr. --Experimente--

Im Juni 2017 drehte sich in unseren Gruppenstunden alles um das Thema „Experimente“.

Verschiedene Fragen standen im Raum:

-Was braucht das Feuer, damit es brennt?

-Was passiert, wenn das „Mischungsverhältnis“ nicht stimmt?

-Womit können wir löschen?

-kann ich jeden Brand mit Wasser löschen?

 

Experiment: wenn wir der Kerze die Luft nehmen, geht sie aus.

(zu wenig Sauerstoff)

Experiment: wenn wir das Streichholz langsam an der

Schachtel reiben, brennt es nicht (zu wenig Reibungswärme)

Experiment: wir versuchen eine größere Menge Diesel anzuzünden.

Das Streichholz geht aus (zu viel des brennbaren Stoffes)

Experiment: Wir sprühen Diesel ganz fein in eine Flamme- Ergebnis:

Diesel brennt doch! (Oberfläche und Mischungsverhältnis stimmt)

Experiment: Wir löschen brennende Holzwolle mit

Wasser-funktioniert!

Experiment: Wir löschen brennendes Benzin mit feinem

Wassernebel- die Flamme wird größer!

Ergebnis: brennbare Flüssigkeiten werden mit Schaum gelöscht!

Um den Unterschied zwischen festen und flüssigen Stoffen

und den dafür geeigneten Löschmitteln noch deutlicher zu machen,

gabs ein Arbeitsblatt dazu

In der 2. Gruppenstunde warteten die großen Experimente auf uns.

Im Hof waren große Metallgefäße aufgebaut, wir waren gepannt!

Markus hat in einer Art Topf Fett erhitzt, in dem kleinen

Becher darüber ist Wasser…

Experiment: Fett mit Wasser löschen.

Als das Fett so heiß war, dass es gebrannt hat, hat Michael an dem Draht gezogen.

Dadurch hat er versucht das brennende Fett mit Wasser zu löschen.

Ergebnis: eine riesige Stichflamme!!!

Fazit: brennendes Fett NIE mit Wasser löschen!! Beim einem

Topf oder einer Pfanne immer Deckel drauf und vom Herd nehmen.

(keine Luft mehr, Feuer geht aus).

Experiment: Spraydosen ins Feuer werfen, was passiert…

Die Dosen sind mit lautem Knall explodiert!!!

Das waren zwei spannende Abende mit tollen Experimenten!!!

(CKO)