Jahreshauptübung 2018

Jahreshauptübung 2018

Die Jüngsten proben mit Bobby Cars

Rettungskräfte beweisen ihre Schlagkraft bei Jahreshauptübung, auch die Jugendfeuerwehr zeigt ihr Können

Uhldingen-Mühlhofen (hk) Sehr zufrieden mit den Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen, der Bereitschaft des Roten Kreuzes und den Johannitern, die ihre Übungen und in der Strandpension Mäder in Unteruhldingen absolvierten, zeigte sich Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Günther Lauer. „Die ganze Übung war hervorragend ausgearbeitet, die Ausführung wirklich top sagte er im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Vor der Hauptübung hatte die Jugendfeuerwehr ihr Können mit dem Löschen eines in Brand geratenen Holzkastens vor dem Feuerwehrgerätehaus unter Beweis gestellt, „mit viel Eifer und Elan“, wie lauer attestierte. „Manchmal ist es wirklich so, dass die Erwachsenen sich von ihnen was abgucken können“, sagte er. Als „hervorragende Idee“ bezeichnete es Lauer die kindergruppe mithilfe von BobbyCars auf die Problematik aufmerksam machen zu lassen, dass nach Unfällen oft keine Gasse für Rettungsfahrzeuge freigehalten wird. „Einfach super umgesetzt.“

Übungsannahme der Aktiven war ein im Keller durch einen technischen Defekt an einer Waschmaschine ausgebrochener Brand. Durch eine offen stehende Türe konnten sich Feuer und Rauch schnell im gesamten Treppenraum ausbreiten, wodurch der Fluchtweg der Gäste abgeschnitten war, so die Annahme weiter. Beim Eintreffen der Feuerwehr war starke Rauchentwicklung sichtbar; Menschen standen an Fenstern und Balkonen und machten auf sich aufmerksam. „Es war sehr gut gelöst, wie die Einsatzkräfte ihnen Mut zusprachen“, so Lauer. Infolge der Größe des Objektes und der unübersichtlichen Lage wurden vier Einsatzabschnitte gebildet, alarmiert wurden zudem die Wehren aus Daisendorf, Meersburg und Salem. Mit dem Hilfelöschfahrzeug HLF 20/16 und den Drehleitern DLA (K) 23/12 aus Uhldingen-Mühlhofen und Meersburg wurden die Menschen gerettet. DRK und Johanniter übernahmen die Versorgung der “Verletzten! Im Ernstfall sei schwer festzustellen, wie viele Menschen sich in dem Gebäude aufhielten, machte Lauer aufmerksam.

Quelle, Bericht: Suedkurier

Bilder: Feuerwehr Uhldingen