Brand in Wohnhaus neben Schreinerei, F2

Brand in Wohnhaus neben Schreinerei, F2

Brand in Wohnhaus neben Schreinerei

Im Wohnhaus neben einer Schreinerei in Oberuhldingen ist am Mittag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Uhldingen-Mühlhofen, Meersburg und Daisendorf waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Zur Mittagzeit wurden am Mittwoch die Bewohner des Wohnhauses neben der Schreinerei in Burkert in der Bodenseestraße abrupt aufgeschreckt. Die Brandmeldeanlage löste gegen 12.15¦Uhr aus. Schnell bemerkten die Bewohner eine starke Rauchentwicklung im Keller, wo sich eine Sauna befindet, fest und alarmierten die Feuerwehr. Die fünf anwesenden Personen konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Eine Frau musste aber mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht werden, teilt die Polizei mit. Einer der Bewohner versuchte noch, mit dem Gartenschlauch und Feuerlöschen gegen den Brand anzukämpfen, musste schnell aber aufgeben.

Die Freiwillige Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen brachte mithilfe der dazugerufenen Wehren aus Meersburg, Daisendorf, Salem und Überlingen das Feuer aber schnell unter Kontrolle. „Es war das absolute Glück, dass die Warnanlage ausgelöst hat und das Feuer früh erkannt wurde“, sagte Einsatzleiter Ewald Moser von der Freiwilligen Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen. Dadurch habe man die Flammen schnell unter Kontrolle bekommen. Das war wichtig, da das Feuer auf die Holzkonstruktion der benachbarten Schreinerei überzugreifen drohte. „Das Risiko war da, aber wir konnten es verhindern“, sagte Moser. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr sei zwar „ein enormer Schaden“ entstanden, ein Totalschaden des Gebäudes hätte aber verhindert werden können.

Fest steht: Die beiden Familien, insgesamt sechs Personen, können ihr Haus vorerst nicht mehr bewohnen. „Die Wohnungen und das Büro sind völlig verraucht“, sagte Moser. Mithilfe der Ortsverwaltung wurde in aller Eile eine Unterbringung in Ferienwohnungen organisiert. Für die Bewohner ein schwacher Trost: „Sie waren im ersten Moment natürlich sehr schockiert, haben sich aber schnell gefangen“, berichtete der Einsatzleiter, der mit mehreren Einsatzkräften bis in den Abend hinein mit Nachlöscharbeiten beschäftigt war und das Gebäude auf Brandnester kontrollierte.

Die Bodenseestraße wurde während des Einsatzes gesperrt und erst im Lauf des Nachmittags einseitig wieder für den Verkehr freigegeben. Der Verkehr auf der parralel laufenden B¦31 wurde nicht beeinträchtigt. Insgesamt waren 87 Feuerwehrleute, 15 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes sowie mehrere Polizisten im Einsatz. Eine Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt, dürfte laut erster Einschätzung der Polizei jedoch im fünfstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Quelle, Bericht: Suedkurier

Bilder siehe unten:

Anmerkung der Feuerwehr Uhldingen: Die Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte war wieder einmal hervorragend, Danke hierfür!

Einsatzart: Brand in Wohnhaus neben Schreinerei, F2
Kurzbericht:
Einsatzort: Unteruhldingen, Bodenseestrasse
Alarmierung: am 17.01.2018 um 12:09Uhr
Fahrzeuge
am Einsatzort:
MTW mit Führungsausstattung
HLF 20-16
DLK 23-12
LF 16/12
GW-T
KdoW
MTW
alarmierte
Einheiten:
Freiwillige Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen
Führungsgruppe
Freiwillige Feuerwehr Salem
Freiwillige Feuerwehr Meersburg
Freiwillige Feuerwehr Daisendorf
Freiwillige Feuerwehr Überlingen
Freiwillige Feuerwehr Markdorf
DRK Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben
DRK Meersburg
Kreisbrandmeistertellvertreter
Polizei
Einsatzkräfte: ca. 87 über alle Feuerwehren

(lbe)