Bericht Jahreshauptversammlung 2019

Bericht Jahreshauptversammlung 2019

Der Feuerwehr gehen die Freiwilligen aus: Weniger als ein Prozent der Bevölkerung sind dabei

1436 Stunden freiwillige Arbeit leistete die Feuerwehr Uhldingen-Mühlhofen im vergangenen Jahr. 56 Aktive waren zuletzt im Einsatz. Jedoch: „56 sind für die Größe unserer Gemeinde viel zu wenig“, sagte Kommandant Mischa Kaspar in der Hauptversammlung. Er schlägt vor, mit Vergünstigungen wie ermäßigten Eintritten ins Hallenbad Nachwuchswerbung zu betreiben.

„56 aktive Feuerwehrkameradinnen und Kameraden sind für die Größe unserer Gemeinde viel zu wenig“, sagte Mischa Kaspar während der Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus. Da man allgemein mit einem Prozent der Bevölkerung rechne, „müssten es mindestens 85 Aktive sein“, teilte der Kommandant mit.

„Wichtig ist, dass wir den Bestand versuchen zu halten und auszubauen“, sagte er und schlug vor, dass wie in anderen Gemeinden Vergünstigungen für Feuerwehrangehörige geschafft werden sollten wie ermäßigten Eintritt in Hallen- und Thermalbäder. Zwar sei der Fahrzeugpark nun grunderneuert – die Feuerwehr wartet dieses Jahr noch auf ihr neues Löschfahrzeug 20/20 –, „jetzt müssen wir aber noch in etwas Wertvolleres investieren“, bekräftigte der im Vorjahr neu gewählte Kommandant. Er freute sich, dass mittels einer Werbeaktion mit Andreas Gebert immerhin ein neues Mitglied gewonnen werden konnte.

Im Vorjahr rückte die Wehr zu 106 Einsätzen aus leistete 1436 Stunden ohne Bereitschaft. 34 Mal war das Nachts der Fall, am häufigsten war die Feuerwehr freitags gefordert. 1789 Stunden waren für 17 Übungen wie Atemschutz, Maschinist, Drehleiter oder Absturzsicherung erforderlich. Damit dies alles reibungslos verlaufen könne, seien Fortbildungen wie die Atemschutzfortbildungen wichtige Bausteine, sagte Kaspar: „Hier werden grundlegende Kenntnisse in und für die Brandbekämpfung beziehungsweise in der technischen Hilfeleistung vermittelt.“ In Fortbildungen müsse man auch weiterhin investieren, wozu man die entsprechenden Mittel benötige. Das Budget der Feuerwehr sei seit sechs Jahren nicht mehr angepasst worden, sagte er in Richtung von Bürgermeister Edgar Lamm.

Bericht: Südkurier Holger Kleinstück